Integrative Kinderkrippe Innsbruck

Jedes Kind ist einzigartig und hat individuelle Bedürfnisse. Statt ihnen eine bestimmte Vorstellung aufzuzwingen, schaffen wir den nötigen Freiraum, damit sich die Kleinen als Individuen selbstständig entwickeln können. Getragen von etablierten pädagogischen Konzepten werden die Kinder von unseren Experten in kleinen Gruppen betreut - wahlweise nur vormittags, nur nachmittags oder auch ganztags. In unserer Kinderkrippe steht nur eines im Mittelpunkt: eine glückliche Entwicklung Ihrer Kinder.

Interesse an einem Krippenplatz?

Freie Kinderkrippenplätze stehen ab Winter 2018 zur Verfügung. Reservierungen nehmen wir jederzeit entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder rufen Sie uns unter 0677 621 736 29 an. Wir beantworten all Ihre Fragen.

 

Infoabend für Interessenten

18. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Seminarraum EG, Eduard-Bodem-Gasse 5, 6020 Innsbruck
Um Anmeldung wird gebeten (E-Mail oder 0677 621 736 29).

Ein Tag in der Krippe

Ab 07.00 Uhr kommen die Kinder bei uns in der Krippe an. Wir tauschen uns mit den Eltern aus, begrüßen die Kleinen und geben ihnen Raum für ein freies Spiel in unseren offenen Gruppenräumen.

Danach beginnen wir mit der Vorbereitung unserer gesunden Jause. Anschließend geben wir den Kleinen im Morgenkreis mit Liedern und Tanzspielen ein paar morgendliche Impulse. Je nach Wetter und Jahreszeit stehen auch Ausflüge in den Garten und Wald oder zum Spielplatz auf dem Programm.

Zum Mittagessen gibt es regionale Köstlichkeiten ohne Geschmacksverstärker. Danach folgt ein entspannter Mittagsschlaf, bei dem sich die Kinder ausruhen können. Ab 14.00 Uhr geben wir den Kleinen wieder Impulse für Bewegung und freie Spiele, bevor wir nochmal eine kleine gesunde Jause vorbereiten.

Die Kinder, die nicht schon zu Mittag oder um 14.00 Uhr abgeholt wurden, werden spätestens um 17.00 Uhr in den Armen ihrer Eltern empfangen.

Zwei Gruppen, ein Ziel

Unsere Krippe richtet sich an Kinder im Alter von 12 Monaten bis drei Jahren. Um individuell auf die Bedürfnisse der Kleinen eingehen zu können, darf jeder Pädagoge maximal fünf Kinder gleichzeitig betreuen. Je nach Alter und Betreuungszeit werden sie auf zwei Gruppen mit jeweils zwei bis drei Pädagogen aufgeteilt:

Elefantengruppe

Die Elefantenkinder werden von Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 17.00 Uhr betreut.
Für maximal zehn Kinder, zwei davon im Alter von 12 - 18 Monaten.

Bärengruppe

Die Bärenkinder werden von Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 14.00 Uhr betreut.
Für maximal zehn Kinder ab 18 Monaten, drei davon mit besonderem Förderbedarf.

 

In beiden Gruppen wird ein gemeinsames Ziel verfolgt: den Kindern den Freiraum zu geben, sich selbst zu entwickeln.

Pädagogischer Ansatz

Wir sind keine Babysitter, sondern Pädagogen. Uns liegt in erster Linie die freie und individuelle Entwicklung der Kinder am Herzen. Deshalb arbeiten wir nach bewährten pädagogischen Konzepten:

Pädagogischer Ansatz von Emmi Pikler

Beziehungsvolle Pflege, freie Bewegungsentwicklung, freies Spiel - die Würde und Eigeninitiative der Kinder sind oberstes Gebot.

Pädagogischer Ansatz von Maria Montessori

Der achtsame Umgang mit den Kindern sowie der Respekt und das Vertrauen in ihren inneren Bauplan der Entwicklung stehen im Vordergrund.

Pädagogischer Ansatz der Vielfalt

Jedes Kind ist anders. Das wird nicht als Hindernis betrachtet, sondern als wertvolle Ressource genutzt. Jedes Kind wird als einzigartiges Individuum gesehen und geliebt.